Günstigste Broker für 25€ ETF-Sparplan

Wie du das meiste aus kleinen Investitionen rausholst

Als junger Auszubildender oder Student sind meist noch keine großen Sparbeträge möglich. Trotzdem möchte man schon frühestmöglich mit der eigenen Geldanlage starten und fürs Alter vorsorgen. Das ist – wie schon oftmals erwähnt – am besten mit ETF-Sparplänen möglich. Diese werden meist monatlich ausgeführt. Die Mindestbeiträge pro Sparplan unterscheiden sich je nach Broker. Bei den meisten Anbietern kann man erst ab mindestens 50€ monatlich investieren. Es gibt jedoch auch fünf bekannte Broker, bei denen bereits ein Sparplan ab 25€ möglich ist. Genau diese schauen wir uns nun genauer an und vergleichen die Gebühren:

 

#5 Postbank         

Die Standardkonditionen der Postbank für ETF Sparpläne betragen 0,90 Euro pro Ausführung – es wird keine Depot-Gebühr erhoben. Die Auswahl an ETFs ist mit 100 Stück recht überschaubar. Eine Sparplanausführung ist zweimonatlich, monatlich und quartalsweise möglich.

Kosten für 25€ Sparplan: 0,90€ oder 3,6%

 

#4 Smartbroker     

Beim Smartbroker* wird auf eine volumenabhängige Gebührenplatzierung gesetzt (pro Ausführung 0,2% des Anlagebetrags oder mindestens 0,80€). Solange der Geldbestand 15% des Depotwerts nicht überschreitet, ist das Depot kostenlos. Die Auswahl an ETFs ist mit 560 Stück sehr umfangreich. Eine Sparplanausführung ist zweimonatlich, monatlich, quartalsweise und halbjährlich möglich.

Kosten für 25€ Sparplan: 0,80€ oder 3,2%

 

#3 Consorsbank        

Bei der Consorsbank*wird auf eine volumenabhängige Gebührenplatzierung gesetzt (pro Ausführung 1,5% des Anlagebetrags). Bei regelmäßigem Sparen gibt es keine Depotgebühr. Die Auswahl an ETFs ist mit 553 Stück sehr umfangreich. Eine Sparplanausführung ist zweimonatlich, monatlich, quartalsweise und halbjährlich möglich.

Kosten für 25€ Sparplan: 0,38€ oder 1,5%

 

#2 Comdirect     

Bei der Comdirect* wird auf eine volumenabhängige Gebührenplatzierung gesetzt (pro Ausführung 1,5% des Anlagebetrags). Bei regelmäßigem Sparen gibt es keine Depotgebühr. Die Auswahl an ETFs ist mit 608 Stück sehr umfangreich. Eine Sparplanausführung ist zweimonatlich, monatlich und quartalsweise möglich.

Kosten für 25€ Sparplan: 0,38€ oder 1,5%

 

#1 Trade Republic     

Bei Trade Republic* sind ETF-Sparpläne komplett kostenfrei. Es fallen auch keine Depotgebühren an. Die Auswahl an ETFs ist mit 323 Stück durchschnittlich. Eine Sparplanausführung ist zweimonatlich, monatlich und quartalsweise möglich.

Kosten für 25€ Sparplan: 0€ oder 0%

 

 

Als Fazit lässt sich also anbringen, dass vor allem mit Trade Republic* bei kleinen Summen überhaupt nichts falsch gemacht werden kann. Auch wenn evtl. bei der App-Performance und dem Service mit Abstrichen gerechnet werden muss, ist es bei (sehr) kleinen Beträgen das Nonplusultra.

Die Angebote von Smartbroker und Postbank sollen hingegen gemieden werden, da bei relativen Gebühren >3% die langfristigen Einbußen extrem werden.

In der folgenden Grafik siehst du die exponentiellen Entwicklungen der potentiellen Verluste. Die Einbußen entwickeln sich also nicht linear, sondern dank des Zinseszins auch exponentiell.

 

 

Gebühren je Broker (akkumuliert, nach 10 Jahren bei 7% p.a.):

Trade Republic:                0,00€

Comdirect:                         65,39€

Consorsbank:                    65,39€

Smartbroker:                    137,67€

Postbank:                           154,88€

Du könntest nach 10 Jahren also 154,88€ mehr in deinem Depot finden, wenn du heute bei Trade Republic, statt bei der Postbank einen monatlichen 25€ Sparplan erstellst.

Die Angebote von Smartbroker und Postbank sollen bei einem 25€-Sparplan hingegen gemieden werden, da bei relativen Gebühren >3% die langfristigen Einbußen extrem werden.

 

JETZT Depot erstellen und 25€-Sparplan einrichten:

Trade Republic*     

Comdirect*       

Consorsbank*   

Smartbroker*   

Postbank         

 

Geheim-Tipp: Finvesto     

Finvesto* ist eher bekannt für die Anlage der Vermögenswirksamen Leistungen. Man kann jedoch auch „ganz normal“ ETF-Sparpläne erstellen. Bei Finvesto wird auf eine volumenabhängige Gebührenplatzierung gesetzt (pro Ausführung 0,2% des Anlagebetrags). Es wird eine Depotgebühr von 15€ bzw. bei mehreren Positionen 30€ pro Jahr angesetzt. Die Auswahl an ETFs ist mit 900 Stück erstklassig. Eine Sparplanausführung ist monatlich, quartalweise, halbjährlich und jährlich möglich. Besonderheit: ETF Sparplan bereits ab 10€ möglich!

Kosten für 25€ Sparplan: 0,05€ oder 0,2%

 

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du nach Klicken ein Abo/Kauf abschließt/tätigst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten – im Gegenteil. Oftmals kannst du sogar von Prämien profitieren.

WICHTIG: Zu Jahresende werde ich alle Einnahmen öffentlich machen und 50% aller dadurch erzielten Beträge an eine gemeinnützige Organisation spenden! Damit hilfst du also nicht nur mir, den Blog weiterhin betreiben zu können, sondern auch Menschen in Not. Weitere Informationen findest du hier

 

Autor: Jonas Rosenberger

Jonas Rosenberger ist 2000 in Passau geboren. Er besuchte das Gymnasium Untergriesbach und begann anschließend sein duales Studium in Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Mannheim. Seit 2018 beschäftigt er sich mit dem Aktienmarkt und schreibt regelmäßig Artikel zu Finanzthemen und dem Frugalismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.