Das kostet dich ein Finanzberater wirklich

Die meisten Berater wollen dir teure Produkte aufschwätzen, welche nicht zu deiner persönlichen Situation passen.

Gerade wenn man noch am Anfang des Finanzdschungels steht, sind oftmals Berater die erste Anlaufstelle. Man erwartet einen kompetenten Ansprechpartner, welchem man seine finanzielle Situation anvertraut, um die bestmögliche individuelle Lösung aufgezeigt zu bekommen. Besonders junge Leute fühlen sich oft überrumpelt und sind im ersten Moment froh über die angebotene Leistung.

Man darf sich aber nicht in die Irre führen lassen, denn diese Berater wollen am Abend natürlich auch mit einer Bezahlung nach Hause gehen. Wenn man die Beratung dann zusätzlich „kostenlos“ in Anspruch nimmt, sollte man sich schon zweimal Gedanken machen, wer diese Zeit gerecht entschädigt. Richtig gedacht: es bist in jedem Fall Du!

 

 

Die meisten Berater arbeiten als selbstständige Handelsvertreter und wollen dir irgendwelche teuren Produkte aufschwätzen, welche mit Sicherheit nicht auf deine individuelle Situation abgestimmt sind. Sie haben dabei ein leichtes Spiel, wenn der Informierende in dieser Materie kein Vorwissen mitbringt.

Kleiner Gedankenanstoß: Der Berater will im Normalfall möglichst viel für sich rausholen. Dementsprechend wird er dir Produkte anvertrauen, bei welchen eine möglichst hohe Provision für ihn raus springt. Und welche Art von Produkte haben die meiste Provision? Richtig, solche die in der Vergangenheit schlecht gelaufen sind, keine Abnehmer haben und in der Folge neue Kunden mit hohen Provisionen angelockt werden müssen.Die Berater lenken die Gespräche dafür gezielt auf einzelne Angebote hin.

 

 

Was lernen wir daraus? Beschäftige dich selber mit dem Thema! Auch wenn du anschließend trotzdem zu einem Berater gehst, kannst du immerhin die Produkte und deren laufende Kosten einschätzen und gegebenenfalls vergleichen.

Am besten wäre es jedoch, wenn du dich selbst um deine Finanzen kümmerst und dir eigenständig Produkte suchst, die für deine persönliche Situation passen. Das Internet und viele Bücher liefern dir hierfür die nötigen Informationen! Man muss zu Beginn lediglich eine gewisse Zeit investieren – es wird sich auf lange Sicht jedoch doppelt und dreifach lohnen.

Autor: Jonas Rosenberger

Jonas Rosenberger ist 2000 in Passau geboren. Er besuchte das Gymnasium Untergriesbach und begann anschließend sein duales Studium in Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Mannheim. Seit 2018 beschäftigt er sich mit dem Aktienmarkt und schreibt regelmäßig Artikel zu Finanzthemen und dem Frugalismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.