Gastbeitrag: Investition vs. Spekulation


Heute ist ein ganz besonderer Post an der Reihe - der erste Gastbeitrag hier auf meinem Blog. Ich habe Nils auf Instagram kennengelernt und wir konnten uns seitdem schon sehr gut über viele Dinge austauschen. Er verfügt über großes Wissen im Bereich der Finanzen - deswegen rate ich Dir, mal auf seiner Webseite vorbeizuschauen. Dort gibt es unter anderem auch ein hilfreiches Tool für Excel, mit welchem man seinen Vermögensaufbau tracken kann. Doch nun wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Lesen! 

Gruß, Jonas 

Hey, mein Name ist Nils Röwer. Ich bin 26 Jahre alt, habe vor kurzem meinen Master abgeschlossen und arbeite bei der Universität Oldenburg. Seit fast 5 Jahren interessiere ich mich riesig für das Thema Finanzen und insbesondere dafür, wie junge Menschen finanziell intelligent handeln können, um ein finanziell erfolgreiches und sorgenloses Leben führen zu können.

In diesem Blogartikel möchte ich Dir von meiner persönlichen Differenzierung zwischen Investitionen und Spekulationen erzählen. Ich halte es für sehr wichtig zwischen Investieren und Spekulieren zu unterscheiden. Nicht umsonst sind es zwei eigenständige Begriffe. So beschreibt unser Wörterbuch investieren als das "langfristiges Anlegen in Sachwerte" und spekulieren als "(über etwas) mutmaßen".

Früher habe ich die Begriffe als Synonyme verwendet. Als ich mich dann intensiv mit beiden Begriffen auseinandergesetzt und ihre Unterscheidungsmerkmale ausgearbeitet habe, wurde mir vieles klarer. Mit der Unterscheidung konnte ich bspw. meine Strategie an der Börse wesentlich besser strukturieren und es wurde viel einfacher Aktien zu finden, die zu meiner Strategie passen.

Investition vs. Spekulation

Investitionen und Spekulationen (Investments) werden gerne leichtfertig als Synonyme verwendet. Du kannst Dir sicherlich denken, dass eine falsche Bewertung eines Investments negative Auswirkungen für Dich haben kann. Schließlich ist es schwerer erfolgreich zu sein, wenn man nicht weiß was man tut. Deshalb habe ich für mich die Begriffe Investitionen und Spekulationen definiert. Dabei unterstelle ich, dass die jeweiligen Investitionen und Spekulationen positiv verlaufen.

Wenn ich davon spreche, Geld zu investieren, kann dies sowohl "in eine Investition investieren" als auch "in eine Spe­kulation investieren" meinen. Sprachlich ist der Begriff Investition vom Investieren leider nicht so glücklich abgegrenzt.

Eine Investition ist bspw. der Kauf eines Vermögenswertes wie einer Immobilie, die Dir laufend Erträge durch die Vermietung erwirtschaftet. Du bekommst also regelmäßig (zumeist monatlich) Geld in Deine Tasche. Essenziell für eine Investition ist, dass diese Einkünfte regelmäßig erfolgen. Sie stellen damit eine Erhöhung Deiner (laufenden) Einnahmen dar. Damit hättest Du neben Deinem Gehalt eine weitere Einnahmequelle, nämlich Mieteinkünfte.

Eine Spekulation hingegen ist bspw. der Kauf eines Gemäldes mit dem Ziel, es zu einem späteren Zeitpunkt, zu einem höheren Preis wieder zu verkaufen. Hierbei spekulierst Du auf einen höheren Wiederverkaufswert. Das bedeutet, dass Du für Dich die Behauptung aufstellst, dass Dein Gemälde in ein paar Jahren (wesentlich) mehr Wert ist als zu dem Zeitpunkt, wo Du es gekauft hast. Bei einer Spekulation ist eine mittel- bis langfriste Haltedauer typisch. Bei einer Spekulation erwirtschaftest Du also nur einmal eine (hohe) Einnahme.

Aufgrund dieser Unterscheidungsmerkmale differenziere ich die beiden Begriffe danach, dass

eine Investition Geld verdient,

eine Spekulation Geld gewinnt.

Diese Unterscheidung halte ich für sehr wichtig, um die jeweilige Investmentmöglichkeiten richtig bewerten zu können. Eine Investition ist mit anderen Maßstäben zu beurteilen als eine Spekulation. Allein die sprachliche Unterscheidung zwischen Verdienen und Gewinnen lässt Rückschlüsse auf meine Einschätzung zum Risiko der jeweiligen Anlageklassen schließen. Bei einer Investition kannst Du die laufenden Erträge kalkulieren und kannst Dir so Deine wahrscheinlichen Mieteinkünfte berechnen. Investitionen kannst Du also nahezu planen.

Bei einer Spekulation hingegen triffst Du eine Annahme für die Wertentwicklung Deines Spekulationsobjekts für die Zukunft.

Der Unterschied zwischen einer Investition und einer Spekulation lässt sich auch gut anhand von Aktien zeigen. Denn mit dem Kauf einer Aktie können wir sowohl eine Spekulation oder eine Investition eingehen.

Stell Dir vor, Du bist im Besitz von Amazon-Aktien. Wenn das Unternehmen Amazon wächst und gedeiht, wird die Aktie interessanter und lockt andere Investoren an. Dadurch steigt die Nachfrage nach der Aktie und sie steigt im Kurs. Deine Aktien gewinnen dadurch an Wert und Du kannst sie zu einem höheren Preis verkaufen. Bspw. hast Du die Aktie für 200€ das Stück gekauft und verkaufst sie ein Jahr später für 240€ das Stück. Pro Aktie hast Du dann einen Gewinn von 40€ machen können. War dies nun eine Investition oder eine Spekulation? Genau. Eine Spekulation. Der Kauf der Aktie zielte darauf ab, sie später zu einem höheren Wiederverkaufswert zu verkaufen und dadurch einen Gewinn zu machen.

Neben dem spekulativen Kauf und Verkauf von Aktien gibt es auch die Möglichkeit Aktien als Investition zu kaufen. Ich halte diese Variante für junge Menschen als besonders gut für den Vermögensaufbau geeignet, da sie ein geringeres Risiko hat und mit fortschreitender Zeit ihre Rendite weiter steigert. Der Kauf von Investitionsaktien wird gerne als Dividendenstrategie betitelt. Dividenden sind Gewinnausschüttungen von Aktiengesellschaften, die einen Teil des erwirtschafteten Gewinns direkt an ihre Aktionäre ausbezahlen. Du brauchst also keine Aktien verkaufen, um aus Deinem Investment (laufende) Erträge generieren zu können.

Sicher ist es Dir aufgefallen. Entgegen dem Investment mit den Amazon-Aktien handelt es sich hierbei um eine Investition. Viele große Unternehmen zahlen schon seit langer Zeit (teilweise schon seit über 100 Jahren) eine Dividende aus. Hierunter gibt es viele Unternehmen, die großen Wert darauflegen, nicht nur regelmäßig eine Dividende auszuzahlen, sondern sogar diese von Jahr zu Jahr noch zu steigern.

Beide Investmentmöglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Bei einer Spekulation musst Du Dein eingesetztes Kapital auf eine gewisse ggf. sogar unbestimmte Zeit verschmerzen können. Sobald Du das Geld der Spekulation benötigst, bist Du gezwungen, Dein Spekulationsobjekt zu verkaufen und tust dies notgedrungen zu dem Wert, den der Markt für Dein Objekt gerade vorsieht. Dieser Wert wird dann wahrscheinlich dann nicht das Optimum Deines Spekulationsgewinns oder könnte sogar ein Verlust sein. Wenn Du jedoch auf das Geld verzichten kannst und die Möglichkeit hast, geduldig zu sein, kannst Du zu einem guten Zeitpunkt (wenn der Wert Deines Spekulationsobjekts hoch ist) Dein Spekulationsobjekt verkaufen. So kannst Du große Gewinne erzielen.

Bei einer Investition hast Du den großen Vorteil, dass Du Dein Investitionsobjekt kalkulieren kannst. Dadurch, dass es Dir laufend Erträge erwirtschaftet, hast Du eine Basis, um die voraussichtlichen Kosten und Erträge gegenüber zu stellen. So kannst Du bereits vorab prüfen, ob sich dieses Investment für Dich lohnt. Viele Investitionen bieten Dir für die Zukunft auch Optimierungspotenziale. Das bedeutet, dass Du ihre Erträge steigern und/oder ihre Kosten senken kannst. So kannst Du Deine Investition (bspw. durch eine Mieterhöhung Deiner vermieteten Immobilie) in Zukunft sogar noch ver­bessern. Der mitunter größte Vorteil bei Investitionen ist glei­chermaßen ihr größter Nachteil: Du kannst sie gut kalkulieren. Sprich, auch andere können sie gut kalkulieren und gute Deals sind daher nicht so einfach zu finden. Auch vermag es als Nachteil erscheinen, dass bei einer Investition die Gewinne grundsätzlich niedriger sind, als bei einer Spekulation. Warum dies allerdings kein Nachteil ist, erfährst Du im weiteren Verlauf des Kapitels.

Neben den Unterschieden beider Investmentmöglichkeiten haben sie jedoch eine klare Gemeinsamkeit, die sie von anderen "unseriöseren" Geldanlagemöglichkeiten unterscheidet. In beiden Fällen erwirbst Du einen Vermögenswert, also ein tatsächliches Wirtschaftsgut. Das unterscheidet vor allem die Spekulation von einer Wette bei Tipico. Denn auch mit Deinem Wettschein triffst Du eine Annahme für die Zukunft. Bspw. wettest Du darauf, dass Liverpool erneut die Champions League gewinnen wird. Du erwirbst mit Deinem Wettschein allerdings kein Wirtschaftsgut. Also sind jegliche Formen von Wetten weder als Spekulation noch als irgendeine Form eines Investments anzusehen.

Ich vertrete die Ansicht, dass der Weg zum Reichtum ein langwieriger, dafür aber planbarer Weg ist. Die meisten Millionäre haben ihren Reichtum durch konsequentes und langfristiges Handeln und sparen erreicht. Daher bevorzuge ich mein Geld in Investitionen anzulegen, um so mit den laufenden Erträgen meine Einnahmen immer weiter zu erhöhen und um weitere Vermögenswerte anzuhäufen. Die laufenden Erträge machen mich zudem finanziell flexibler. Daher empfehle ich auch Dir, den Großteil Deiner Vermögenswerte in Investitionen anzulegen. Damit erfährst Du ein beständiges Wachstum und bleibst nachhaltig motiviert. Du kannst auch Deinen Lebens­standard besser an Deine gesteigerten und vor allem nachhaltigen Einkünften anpassen.

Reich durch Spekulationen zu werden, ist ein kritisches und risikoreiches Unterfangen. Wenn Du mit einem Mal durch eine Spekulation viel Geld gewinnst, ist es schwer, Deinen Lebensstandard dahingehend anzupassen. Dieser Gewinn ist nämlich nicht nachhaltig. Natürlich möchtest Du Dir auch etwas von Deinem Gewinn gönnen. Da die Einnahme jedoch nur einmalig war, könnte der Kauf einer Verbindlichkeit das Geld schnell aufbrauchen und Dich darüber hinaus sogar noch finanziell belasten. Ein weiterer emotionaler Fallstrick ist, dass selbst bei einer oder gar mehreren erfolgreichen Spekulationen die Gefahr besteht, dass Du gierig wirst. Durch die Erfolge könntest Du Dich überschätzen und zu große Risiken eingehen.

Ich hoffe Dir hat dieser Artikel gefallen und du konntest einen Mehrwert raus ziehen. Schau doch auch gerne mal auf meiner Website vorbei. Du findest sie unter www.wohlstandsoffensive.de.

Dort findest Du weitere hilfreiche Tipps und Tricks über finanziell intelligentes Handeln sowie eine kostenlose Vermögensübersicht.


Stay Hungry

Nils